Veranstaltungen

Keine Termine
   

Bei allen Herzproblemen Eine Hilfestellung besonderer Art bei allen Herzproblemen stellt das nachfolgende Herz - Mudra dar. Es hat eine lebensrettende Wirkung, vorher sollte, bei akuten Problemen, trotzdem der Notarzt verständigt werden. Mudra ist die Bezeichnung für spezielle Fingerhaltungen. In jedem Finger befindet sich eine Energiebahn, die in der Fingerspitze endet. Legt man nun bestimmte Fingerspitzen zusammen, so kommt es zu einer Überbrückung der Energiebahnen und die Energien werden umgeleitet zu bestimmten Organen, Gliedmaßen und Nerven. Es kommt zu einem Energiestoß und damit zu einer starken Versorgung mit Energie in den entsprechenden Bereichen. Das Herz - Mudra, auch Überlebensmudra genannt, ist für jede Art von Herzbeschwerden. Es stoppt einen beginnenden Herzinfarkt schneller als jedes Medikament! Herzkranke können es vorsorglich und zur Kräftigung des Herzens zwei - bis - dreimal täglich ca. 15 Minuten anwenden. Bei akutem Zustand wird die Fingerhaltung dieses Mudras bis zur Erreichung des Normalzustandes ausgeübt. Eine helfende Person kann diese Fingerhaltung auch bei der betroffenen Person durch zusammenlegen und festhalten der Finger durchführen, sofern diese nicht selbst dazu in der Lage ist.  

Beschreibung: Zuerst werden die Fingerspitzen der Zeigefinger an die Innenseiten der Daumenballen gelegt. Dann berühren die Kuppen von Mittelfinger und Ringfinger die Daumenkuppe. Zuletzt werden die kleinen Finger etwas abgespreizt. Es ist sinnvoll, die Finger möglichst entspannt zu halten, damit sich kein Krampf einstellt. Nach einer kurzen Zeit der Gewöhnung stellt dies jedoch in der Regel kein Problem mehr dar. (Quelle: "Kuatsu"  von F. E. Eckard Strohm. Licht Verlag)

   
© Praxis für geistiges Heilen - Jürgen Pitten