Veranstaltungen

Keine Termine
   

Setze dich vor einem Spiegel und blicke deinem eigenen Spiegelbild unbeirrt und ohne mit den Lidern zu zucken auf die Nasenwurzel.


Beginnen die Augen zu tränen, unterbrich den Versuch sofort.


Anfangs wirst du diese Übung kaum eine Minute durchhalten


Wiederhole diese Übung so oft du Zeit hast


Wenn du diese Übung fünf oder mehr Minuten durchhältst, verwende statt des eigenen Spiegelbildes Porträts fremder Personen


Sobald du diesen Blick in jeder Situation sicher beherrscht, kannst du ihn auch im Alltag erproben.

   
© Praxis für geistiges Heilen - Jürgen Pitten