Veranstaltungen

Keine Termine
   

Die meisten Menschen lieben Tiere. Tiere sind nicht mehr wegzudenkende Weggefährten, Hausgenossen und manchmal Partnerersatz. In manchen Kulturen sind bestimmte Tierarten sogar heilig. Auch das hat seinen Grund. In diesen Kulturen ist man der Meinung, dass Tiere sich zum Menschen entwickeln können und schlechte Menschen wieder auf die Welt als Tier inkarnieren müssen um sich wieder hochzuarbeiten zum Menschen. Ob das stimmt?

 

tierheilung

Tiere sind höherentwickelte Wesen. Höherentwickelt als wir Menschen. Tiere sind im Besitz der Vollkommenheit, zu der wir Menschen durch unsere Leben erst hinstreben. Sie werden geboren um uns Menschen ein klein wenig auf unserem Weg zu begleiten und uns zum spirituellen Wachstum zu führen. Wir Menschen müssen, wenn wir dieses Leben hinter uns lassen, erst durch unsere psychonoetische Welt. Dass heißt, wir müssen erkennen, dass die materielle Welt ein Trugbild ist das wir uns selbst erschaffen haben. Erst dann können wir "ins Licht" . Tiere als vollkommene Wesen können sofort nach ihrem Tode dorthin. Dieses Licht ist kein Ort, den man auf einer kosmischen Landkarte findet, sondern ein Bewusstseinszustand. Tiere sind sich bewusst, dass die Trennung von Gott ein Trugschluss ist und ALLES im Kosmos durchströmt ist von der größten Kraft des Universums, der Liebe unseres himmlischen Vaters.

Warum aber, fragt man sich nun, wird ein Tier krank? Es ist doch vollkommen? Es kann doch, auf Grund seiner Vollkommenheit, nicht aus der Harmonie herausgefallen sein, wie der Mensch?

Ein verkörpertes Tier ist sich seiner Vollkommenheit nicht bewusst. Es erfüllt nur intuitiv bei dem ihn zugehörenden Menschen seine Aufgabe. Dabei begeht es auch die "Fehler" der materiellen Welt (Sehnsüchte, Ängste, Wünsche usw.). Manchmal nimmt ein Tier aber auch "seinem Menschen" eine Krankheit ab (Lernprozess für den Menschen).

Tiere und energetische Heilweisen:

Die folgenden Ausführungen basieren sowohl aus meiner eigenen Erfahrung bei der Behandlung von Tieren, als auch die von anderen Behandlern (Tierheilpraktiker, Reiki & AROLO - Meister sowie AGH -Master), die ich durch persönliche Gespräche bei mehreren Fachfortbildungen erfahren konnte.

Wie allgemein bekannt ist, haben alle energetischen Heilweisen eine ganz spezielle Schwingungsfrequenz. Nehmen wir hier nur einmal die Schwingungen von REIKI, AROLO und der Aktiven Geistheilung im Vergleich. Alle drei Heilweisen sind auf Ihre Art wunderbar und einzigartig. Also jede dieser Heilweisen hilft Mensch oder Tier zu gesunden. Ich selbst, und viele meiner Bekannten, haben diese drei Heilweisen sehr erfolgreich zur Behandlung der Tiere eingesetzt. Jeder Behandler, der in diesen Heilweisen eingeweiht ist, sollte intuitiv entscheiden, welche dieser drei im Moment die Richtige ist. Wichtig ist dabei nur, dass viel Liebe fließt.

REIKI

(universelle Lebensenergie, niedriger schwingend als AGH. keine Ursachenbehandlung)

bei Tieren besonders zu empfehlen bei: Hauterkrankungen, Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes, akuten Schmerzzuständen. Gute Erfahrungen: Pferde, Hunde, Katzen und Vögel

AROLO - TIFAR

(Ursachenbehandlung möglich, schwingt feiner als AGH. führt den Pat. an die Ursache)

bei Tieren besonders zu empfehlen bei: allen Arten von Erkrankungen- da Ursachenbehandlung. Viele Tiere mögen aber lieber REIKI, da REIKI mit Hautkontakt verbunden ist. Gute Erfahrungen: Pferde, Hunde, Katzen und Vögel

AKTIVE GEISTHEILUNG

(diese Energie schwingt am Höchsten, ist nahe an der Wirkstromenergie und kann somit sofort wirken)

bei Tieren besonders zu empfehlen bei: allen Arten von Erkrankungen. Diese Energie wird von den Tieren sehr gern angenommen, da sie sehr hoch schwingt und ein starkes Geborgenheitsgefühl vermittelt.Z usätzliches Plus: der Einsatz der energetischen Chirurgie. Der Heiler hat ferner die Möglichkeit, die Schwingung während der Behandlung den Bedürfnissen anzupassen und zu verändern. Diese Heilweise erfordert ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein. Gute Erfahrungen: Pferde, Hunde, Katzen, Kaninchen, Vögel und Meerschweinchen

Hier 2 Beispiele von übersinnlichen Fähigkeiten bei Tieren:

 

   
© Praxis für geistiges Heilen - Jürgen Pitten