Veranstaltungen

Keine Termine
   
"Jesus sprach aramäisch - eine der Ursprachen des Nahen Ostens. Mit welcher Fassung des Evangeliums wir uns auch befassen. Jesus sprach die Worte, die ihm zugeschrieben werden auf aramäisch. Dies gilt vor allem für das Gebet , das er seinen Jüngern gab, unser heutiges Vater unser"

Abwoon d`Bwaschmaja

(Vater unser im Himmel)
Oh DU atmendes Leben in allem Ursprung des schimmernden Klanges
Du scheinst in uns und um uns selbst die Dunkelheit leuchtet wenn wir uns erinnern

Nethkadasch Schmach

(Dein Name werde geheiligt)
Hilf uns einen heiligen Atemzug zu atmen
Bei dem wir nur Dich fühlen
Und Dein Klang in uns erklinge und uns reinige

Tete Malkutach

(Dein Reich komme)
Lass Deinen Rat unser Leben regieren und unsere Ansicht klären
Für die gemeinsame Schöpfung

Nehwe Tzevjanach Alkana d`Bwaschmaja af  B`arha


(Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden)
Möge der brennende Wunsch Deines Herzens Himmel und Erde vereinen
Durch unsere Harmonie

Hawvlan Lachma D`Sunkanan Jaomana

(Unser tägliches Brot gib uns heute)
Gewähre uns täglich, was wir an Brot und Einsicht brauchen: das Notwendige für den Ruf des wachsenden Lebens.

Waschboklan Chauben (Wachtehen) Aikana Daf chnan Schvoken   L`Chaijaben

(und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern)
Löse die Stränge der Fehler die uns binden, wie wir loslassen, was uns bindet an der Schuld anderer.

Wela Tachlan L`Nesjuna Ela Patzan Min Bischa

(führe uns nicht in Versuchung und erlöse uns von dem Bösen)
Lass oberflächliche Dinge uns nicht irreführen, sondern befreie uns von dem, was uns zurückhält.

Metol Dilachie Malkutha Wahaiala Wateschbuchta  L`Ahlem Almin AMEN

(Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit, Amen)
Aus Dir kommt der allwirksame Wille, die lebendige Kraft zu handeln, das Lied das alles verschönert und sich von Zeitalter zu Zeitalter erneuert.
   
© Praxis für geistiges Heilen - Jürgen Pitten