Veranstaltungen

Keine Termine
   

Krankheit, an welchem Organ sie sich auch immer zeigt, hat ihren Ursprung in der Seele. Der Grund dafür mag sein, dass wir uns oft einfach weigern, der Seele die Erfahrungen zuzugestehen, die sie machen muss, um sich zu vervollkommnen.

Seit Jahrtausenden hat die Hypnose wahre Wunder in der Seelenarbeit bewirkt. Der Begriff ist abgeleitet vom griechischen Gott Hypnos, dem Gott des Schlafes, Zwillingsbruder des Todes.

Auch wenn die Hypnose oft auch als Heilschlaf bezeichnet wird,hat der "hypnoide Zustand" mit Schlaf nur wenig zu tun. DerPatientwird vielmehr in einen Trance – Zustand versetzt, in demäußere "Störfaktoren" wie Lärm, Angst,auch die Vernunft, zurückgedrängt und derunmittelbarenAufmerksamkeit entzogen werden.

Nun öffnet sich dem Therapeuten das UnterbewusstseindesKranken, welches dadurch die wohlüberlegten Suggestionenaufnehmenkann.

Während der Hypnose verlagert das Gehirn seineAktivität vonder linken auf die rechte Seite – vom Bereich der VernunftzumBereich der Emotion. Das heute oft überbetonte Ratio ist dannnurnoch zu 25 – 30 % aktiv – in dieser Phase hat derTherapeutoptimalen Zugang zur inneren Bilderwelt, zur inneren Ordnung desMenschen.

Bei mir findet die Hypnose Anwendung bei / zur:

  • Persönlichkeitsbildung und Lebenshilfe
  • Lernhilfe, Prüfungsangst
  • Suchtentwöhnung
  • Reinkarnationstherapie
  • Erhöhung des Selbstbewusstseins und derLeistungsfähigkeit
  • Übergewicht
  • Urvertrauen
  • Einschlaf – und Konzentrationsstörungenu. alle physischen Erkrankungen

Mit der Liebe des Christus

Shalom Jürgen

   
© Praxis für geistiges Heilen - Jürgen Pitten